MEDI - TAPING


Die neue, sanfte Schmerztherapie
Medi – Taping ist eine Weiterentwicklung des schon seit längerem bekannten sog. Kinesio-Tapings, das Anfang der 70er Jahre von dem japan. Arzt und Chiropraktiker Kenzo Kaze entwickelt wurde und Ende der 90er Jahre nach Europa gekommen ist.

In den letzten Jahren wird es immer häufiger in der Schmerz- und Sporttherapie eingesetzt und auch Freizeit- und Hochleistungssportler lassen sich auf diese Weise erfolgreich behandeln.

Im Gegensatz zu den festen Sporttapes, die hauptsächlich zur Stabilisierung von Gelenken engesetzt werden, handelt es sich beim Medi – Tape um ein in Längsrichtung elastisches Band, das über mehrere Tage getragen werden sollte. Die Medi – Taping – Therapie ist schmerzlos und nebenwirkungsfrei, selbst Schwangere, stillende Mütter und Kinder können damit behandelt werden. Durch die besondere Klebetechnik können Schmerzen und Bewegungseinschränkungen in kürzester Zeit erfolgreich behandelt werden.

Wie wirkt Medi – Taping?

Ausgehend von dem Gedanken, dass unsere Muskeln nicht nur für die Bewegung sondern auch für den Blut- und Lymphkreislauf zuständig sind, ist ersichtlich, dass es zu vielen Beschwerden und Erkrankungen kommen kann, wenn unsere Muskelaktivität in ein Ungleichgewicht gerät (z.B. durch Verletzung, fehlende oder falsche Beanspruchung).Das auf die Haut applizierte Medi – Tape entspricht in Elastizität und Gewicht der menschlichen Haut und übt eine liftende Wirkung auf die Oberhaut aus. Dadurch entsteht wieder mehr Raum im Bereich der Unterhaut und der Blutkreislauf kann verbessert und die Ausschreidung von Lymphflüssigkeit und Entzündungssekreten gefördert werden, was schließendlich den Heilungsprozess beschleunigt und das physiologische Gleichgewicht der Muskulatur wiederherstellt. Anders gesagt, unterstützt das Medi – Tape genau das, was der Körper unter optimalen Umständen selber machen würde. Die Medi – Tapes können über einen längeren Zeitraum (ca. 7 – 10 Tage) getragen werden, sodass eine Rund-um-die-Uhr-Behandlung dadurch gegeben ist. Jede Bewegung wirkt dabei wie eine Massage.

Zusammenfassend:

Medi – Taping Verbessert die Muskelfunktion (Muskulatur wird über die Hautrezeptoren entspannt und durch die Eigenbewegung jedes Mal massiert; Wirkt auf das Lymphsystem; Beeinflusst die Schmerzfaserleitung (es kommt zu Schmerzlinderung bzw. -befreiung); Unterstützt die Gelenkfunktion; Wirkt auf innere Organe.

Wo wird Medi – Taging angewandt ?

Das Anwendungsgebiet ist breit gefächert:

Rückenschmerzen
z.B. WS – Syndrom, Bandscheibenvorfall, ISG Blockade, Lumboischialgien, Gelenkschmerzen in Schulter, Hüft- Knie- und Sprunggelenk, Arthroseschmerzen, Gelenkdistorsionen,

Kopfschmerzen
Migräne, Spannungskopfschmerzen, Trigeminusneuralgie, muskulärer Tinnitus,

Schwindelzustände

Muskuläre Schmerzsymptome
Muskelverhärtung, Muskelfaserriss, Fersensporn, rheumatische Erkrankungen,

Neuropathische Beschwerden
Restless legs, Polyneuropathie, Folgen des Apoplex

Viszerale Schmerzsyndrome
Obstipation, Harninkontinenz, Lymphödem, verschiedene andere Schmerzzustände.